Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in in Teilzeit

Staatlich anerkannte Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in in Teilzeit vom 01.07.2017 – 05.10.2018

Logo Evangelisches Fachseminar für Altenpflege

Altenpflegehelferin

Altenpflegehelfer und Altenpflegerinnen pflegen und betreuen alte Menschen. Sie arbeiten zum Beispiel in Alten- und Pflegeheimen, in Tagesstätten, in Sozialstationen, Reha-Kliniken und Krankenhäusern und sie suchen Ältere dort auf, betreuen und pflegen sie, wo sie wohnen.

Ziel:

  • der Ausbildung ist der Abschluss als Altenpflegehelfer, bzw. Altenpflegehelferin (staatlich anerkannt)


Inhalte und Tätigkeiten:

  • Altenpflegehelfer/-innen führen eine fachkundige, umfassende Grundpflege älterer Menschen durch.
  • Altenpflegehelfer/-innen wirken mit bei der Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation unter Anleitung einer Pflegefachkraft.
  • Altenpflegehelfer/-innen beteiligen sich an der Erhebung von Pflegedaten und deren Dokumentation.
  • Altenpflegehelfer/-innen helfen mit bei der Erhaltung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung.
  • Altenpflegehelfer/-innen begleiten bei der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte.

Vorteile:

  • Eine Ausbildung in der Altenpflege ist ein Beruf mit Zukunft, wie die Entwicklung der Bevölkerung und ihres Alters in Deutschland zeigt. Die Zahl der älteren Menschen nimmt ständig zu. Gleichzeitig wächst so der Bedarf an Arbeitskräften in der Pflege.
  • Altenpflegehelfern und Altenpflegehelferinnen bieten sich vielfache Beschäftigungsmöglichkeiten. Sie werden in Einrichtungen der stationären sowie ambulanten Altenpflege, Kurzzeitpflege, Gerontopsychiatrie, Privatpflege, Palliativmedizin/Hospiz, zur Pflege in Krankenhäusern, in Reha-Kliniken und zur Pflege und Betreuungen in Wohngruppen eingesetzt.
  • Altenpflege ist noch ein recht junger Beruf. Schon jetzt und auch in Zukunft bietet er individuelle Entfaltungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in einer Vielfalt von sozialen Einrichtungen.
  • Ein großes Spektrum bietet sich nach dem Abschluss der Ausbildung an Fort- und Weiterbildungsangeboten zur beruflichen Spezialisierung bis zur Qualifizierung zur Führungskraft und der Möglichkeit eines Studiums der Pflege und des Managements.


Das sollten Sie mitbringen/Voraussetzungen:

  • Interesse am Gesundheitswesen
  • Freude an Teamarbeit und am Umgang mit Menschen
  • Interesse am Erwerb von Fachwissen aus Pflege und Medizin
  • Begeisterung am selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9
  • Körperliche und geistige Gesundheit

 

 

Altenpflegehelferin erklärt einer Seniorin etwas
Ausbildung mit Erfahrung
... eine Sache mit Herz und Hand

 















Ablauf/Ausbildungsorganisation:

Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in in Teilzeit (1,5 Jahre)

Beginn, Theorie: 01.07.2017 – 05.10.2018 --- Neuer Kurs! ---
Kursdauer: 1,5 Jahre in Teilzeit (Theorie & Praxis)
Qualifizierungsstunden: 750 Stunden Theorie
Praktikum: 900 Stunden Praxis, aufgeteilt in mehrere Praktikumsphasen
Teilnehmeranzahl:
max. 25 Teilnehmer/-innen
Abschluss: Nach bestandenem Examen erhalten Sie die staatliche Anerkennung

 

Finanzierung/Förderungsmöglichkeiten:

Die Finanzierung ist nach Einzelfallprüfung durch die Agentur für Arbeit, das Jobcenter des Wohnorts oder die job-com Kreis Düren im Rahmen eines Bildungsgutscheins nach SGB III möglich.

Bewerbungsunterlagen:

  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabschluss- und Arbeitszeugnisse

Kontaktdaten:

low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren mbH
Ev. Fachseminar für Altenpflege
Schulstraße 18
52353 Düren
Tel: 0 24 21 / 20 60 1 - 10 (Durchwahlnummer)
Fax: 0 24 21 / 20 60 1 - 29
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Fragen und Informationen zu den Inhalten:

Frau Gabriele Jendrzey 0 24 21 / 20 60 1 - 25 (Durchwahlnummer)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Informationsmaterial herunterladen:

Download Symbol Download Flyer zur Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in (1 Megabyte/PDF-Format)


Über das Fachseminar für Altenpflege:


Das evangelische Fachseminar für Altenpflege ist in der Trägerschaft der low-tec in Düren. Die Firma low-tec hat Erfahrung mit Ausbildung und Qualifizierung.
Wir richten unser Augenmerk auf Menschen mit Migrationshintergrund, Alleinerziehende und Menschen mit besonderen Lebenslagen.
Ebenso ist es uns ein Anliegen, die Vielfalt der einzelnen Kulturen zu beachten und zu vermitteln.
Unserem diakonischen Auftrag gemäß betrachten wir es als Aufgabe, allen Menschen den Zugang zur Arbeit zu ermöglichen.

 

Anmeldung:

Unverbindliche Voranmeldung

zur Ausbildung zum Altenpflegehelfer: Bitte füllen Sie das folgende Formular aus

Mit * gekennzeichnete Felder müssen in jedem Fall ausgefüllt sein

Persönliche Daten

Lebenslauf

Ausbildung

Sonstige Kenntnisse / Infos

Nachricht hinterlassen

Allgemeine Geschäftsbedingungen,
Datenschutz und Anmeldebedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB
(zum Aufruf bitte diesen Link anklicken)
der low-tec
habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich
damit einverstanden, dass Ihre Daten gespeichert,
verarbeitet und versendet werden. Mit Ihrer
unverbindlichen Voranmeldung bekunden Sie Ihr
Interesse an einer Teilnahme. Mit der Absendung
der unverbindlichen Voranmeldung ist keine Zusage
verbunden, dass Sie am Kurs teilnehmen können.
Vor einer möglichen Teilnahme setzen wir uns mit
Ihnen in Verbindung und besprechen die Details.
Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen und ein
Platz frei ist, dann erhalten Sie von uns eine
gesonderte schriftliche Zusage.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie den im Bild versteckten Text im
dazugehörigen Feld ein. Diese Sicherheitsabfrage
hilft Spam zu vermeiden, damit nur ernst gemeinte
Voranmeldungen übermittelt werden.

 

Ausgewählte Angebote / Flyer

Anmeldung

Suche

Zertifizierter Träger

Zertifizierung: Zugelassener Träger nach AZAV

Zertifizierter Träger gemäß Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung - AZAV